Strategie Land

Ein bewusster Umgang mit den Grundstücken im Eigentum der Gemeinde Emmen sichert die Grundlagen für die aktuelle und die zukünftige Entwicklung. Mit der Annahme der Bodeninitiative wurde dazu der Grundstein gelegt.

Die Gemeinde Emmen besitzt neben den bestehenden Schul-, Sport-, Friedhof- und Freizeitanalgen sowie dem öffentlichen Verwaltungsgebäude weitere Grundstücke. Diese umfassen öffentliche Strassen und Plätze, Wälder und Wiesen sowie Landreserven.

Insbesondere zur Sicherstellung des Verwaltungsbetriebs müssen heute zu den eigenen Liegenschaften externe Räumlichkeiten gemietet werden. Auch im Bereich Sport und Schule sind die Landreserven begrenzt. Gerade der Bedarf an Aussenräumen kann nicht vollumfänglich gedeckt werden. Für die Bedürfnisse nachfolgender Generationen sind mit einer Landstrategie deshalb bereits heute die entsprechenden Landreserven sicherzustellen.

Neben Grossprojekten im Hochbau stehen auch Veränderungen an der Verkehrsinfrastruktur an. Zum einen sind die dazu nötigen Flächen sicherzustellen, zum anderen gilt es, Synergien mit Grossprojekten des Kantons, Bundes und von Privaten zu erkennen und zu nutzen. Die Koordination mit Dritten bildet denn auch ein zentrales Element der Strategie Land/Wald.

Landwirtschaftliche Flächen |
Wälder |
Gewässer |
Riffigweier |
Bauland (Industrie) |
Baurechte |
Strassen |
Sonnenplatz |
Parkplätze